Cala d’Or

Wir mussten gestern unbedingt an einen Platz zurückkehren, wo ich (Anne) einen Großteil meiner Kindheit- und Jugendferien verbracht habe. In den 70ern waren wir hier 3x für 3 Wochen im Hotel Cala d’Or. Wie zu erwarten hat auch dieser Ort Winterpause. Aber der Strand ist noch wie vor 35 Jahren. Leider gab es auch in den vielen kleinen Buchten entlang der Ostküste keine geöffnete Strandbar, einzig in den Städten mit Hafen pulsiert das Leben. Naja, pulsieren ist übertrieben – man spürt noch einen schwachen Puls.

Wir werden immer mehr in unserer Entscheidung bestätigt, uns als Standort was im Landesinneren ausgesucht zu haben.

Print Friendly, PDF & Email

2 Antworten auf „Cala d’Or“

  1. Hallo Anne, hallo Olli,

    wir wollen gerade mit der Teamsitzung beginnen und warten noch auf ein paar Mitarbeiter. Wir haben die Fotos geschaut und nehmen jetzt unsere Winterdepression wegen Mangel an Sonne.

    Lauter neidische Kollegen

    Uschi und der Rest

  2. hallo ihr lieben,schön von euch zu lesen und die tollen bilder von eueren ausflügen zu sehen.in cala d´or hat sich ja garnichts verändert.ich war mit siggi ja auch schon mal da.euch noch schöne erholsame tage,bis bald kuß mutti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) :| :zzz: :zwinker: :zip: :yes: :yeah: :yahoo: :x :write: :whistle: :verwirrt: :uebel: :tired: :sunglasses: :sun: :stop: :star: :sick: :shame: :rolleyes: :roll: :puh: :psst: :pray: :phone: :pfeif: :oops: :ohoh: :o :nono: :nixverstehn: :nick: :negative: :mrgreen: :love: :lol: :lamp: :lach: :knock: :kiss: :idea: :huahaha: :hi: :hello: :hearty: :grins: :dentist: :cry: :cool: :coffee: :clown: :call: :bee: :arrow: :argh: :angel: :ach: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)