Hurtigruten

Hier ein Video von den Hurtigruten – so werden wir reisen.

Die angeblich schönste Seereise der Welt. Man gönnt sich ja sonst nichts! Wir haben gerade eine Teilstrecke gebucht. Von Trondheim nach Stamsund auf den Lofoten. So sparen wir locker 850 km, drei Tage, drei Übernachtungen und sind ruckzuck von Trondheim auf den Lofoten. Die M/S MIDNATSOL ist das neueste und größte Schiff der Hurtigrutenflotte, vielleicht reist man da ohne Geschaukel… Dann können wir Hurtigruten erleben, ganz gemütlich die Lofoten erkunden und dann gen Süden fahren (und müssen keine Strecke zweimal fahren). Und man kann online die Position des Schiffes sehen:

http://www.hurtigruten.de/norwegen/Postschiffe/Postschiffe/MS-Midnatsol/

Das macht natürlich erst am 15. Juni Sinn – dann sind wir nämlich an Bord, liegen an Deck im beheizten Whirlpool, trinken Bier in der Bar, essen fein im Restaurant, … oder liegen kotzend in unserer Kabine. Wir werden berichten.

Print Friendly, PDF & Email

Noch zwei Wochen

Der (nach langem Suchen erstandene) Dachgepäckträger ist montiert. Man merkt, dass Thule eine schwedische Firma ist: Die Montageanleitung ist eine echte Herausforderung, komisch dass die IKEA-Schlüssel nicht gebraucht werden…


Bei der Gelegenheit hat unser Haus- und Hofmechaniker auch gleich nach der Norwegentüchtigkeit des Autos geguckt. Einziger Mangel: Scheibenwaschwasser ist alle. Das werden wir noch beheben können.

Die Box ist übrigens wieder runter. Wir mussten nur die Gesamthöhe mal messen wegen der Fähre. Sieht aber fesch aus, oder?

Print Friendly, PDF & Email

Noch eine Woche

Nur noch eine Woche und das Wetter in Norwegen soll ab nächste Woche auch besser werden. In Frankfurt betrug die Regenmenge in diesem Frühjahr weniger als 50 Liter pro Quadratmeter, dort wurden kaum 30 Prozent des langjährigen Wertes erreicht. In Norwegen hingegen hat es täglich geregnet seit der Schneefall aufgehört hat. Die Prognosen für Juni sind besser und wir sind zuversichtlich, dass wir nicht allzusehr aufweichen werden…

Ansonsten planen wir munter vor uns hin, wälzen Führer und Karten, lesen Reiseberichte und informieren uns über die Zollvorschriften. Wir erfahren, wieviel Bier eingeführt werden darf, aber nirgendwo steht was über die maximale Einfuhrmenge von Reisetabletten. Lisa empfiehlt uns, Ohrenstöpsel mitzubringen, da die Vögel auch mitten in der Nacht zwitschern – der Nachteil von 24 Stunden Sonne am Tag. Wir werden sicher Schlafbrillen brauchen und hoffentlich brauchen wir auch die Sonnenbrillen. Aber die Sonnencreme mit Schutzfaktor 50 tauschen wir lieber gegen eine Dose Imprägnierspray.

Wenn unser USA-Besuch morgen weg ist, werden wir mit packen anfangen und die Vorfreude steigt dann von Tag zu Tag.

:yahoo:

Print Friendly, PDF & Email

Noch zwei Tage

Damit  ihr mal eine Vorstellung bekommt – da wollen wir hin:

Von A nach B fahren wir mit dem Auto. Dort laden wir Lisas ganzes Zeug in das (bis dahin eh schon volle) Auto und gucken uns Trondheim nochmal bei Tageslicht an. Im November war es dort doch eher ungemütlich. Dann fahren wir mit der MS Midnatsol auf der Hurtigrute von B nach D auf die Lofoten. Dabei überqueren wir den Polarkreis in der Höhe von C. Ob wir die Polartaufe mit Eiswasser an Bord mitmachen? Mal gucken. Von den Lofoten werden wir dann auf dem Landweg zurück nach A fahren und zack – sind wir schon wieder in Oslo. Naja, nicht ganz so zackig. Wir sind ja im Urlaub und nicht auf der Flucht. Drei wunderschöne, erlebnisreiche Wochen werden es werden. Und ihr könnt virtuell mitfahren.


Größere Kartenansicht

Und wie ich gerade erfahre, steht unser Zimmer in Trondheim schon bereit:

Print Friendly, PDF & Email