Tag 3: Campeche

Drei mexikanische Staaten in drei Tagen. Nach Quintana Roo und Yucatan sind wir jetzt im Staat Campeche in der Hauptstadt Campeche. Gestern Abend wurde hier ein Straßenfest zum Dreikönigstag veranstaltet und auf einer Bühne wurden Spielchen mit den Kindern gemacht. Überall waren Tische aufgebaut und es gab reichlich Essen (das wird für uns noch ein dickes Ende nehmen). Auf dem Hauptplatz saßen die Leute konzentriert vor irgendwelchen bunten Blättern und unser erster Gedanke war Bingo. Aber bei dem Spiel handelt es sich um eine uralte, typisch campechianische (?) Lotterie, dem Bingo aber sehr ähnlich. Jeder Zahl ist ein Bild zugeordnet und die Lostrommel ist mit nummerierten Nüssen gefüllt. Ein älteres Modell haben wir dann heute im Museum gesehen.

Campeche war schon im 16. Jahrhundert eine wichtige Hafenstadt für Mexiko und der Reichtum führte zu einigen Piratenangriffen. Im 17. Jahrhundert schützte die Stadt sich dann mit dem Bau einer Festungsanlage und die alte Stadtmauer ist an vielen Stellen noch komplett erhalten und begrenzt den historischen Stadtkern. Einige Wachtürme sind zugänglich und teilweise kann man auf der Mauer entlang gehen. Von oben entdeckten wir dann den großen Markt und da wir eh mal aus der Sonne mussten, stürzten wir uns ins Getümmel. Wie immer ein Erlebnis: Schweine, Hühner, Obst, Gemüse, Klamotten, Essen, Trinken, Musik oder Spielzeug. Hier gibt’s alles. Natürlich mussten wir dort auch was essen. Lecker!

Die Mittagshitze (um die 30 Grad) nutzen wir jetzt zum bloggen und mittlerweile kommt auch warmes Wasser aus der Dusche (was um 6.30 Uhr noch nicht der Fall war). Naja, jetzt hätte es Kaltes auch getan.

Morgen fahren wir mit dem Bus weiter nach Villahermosa im Staate Tabasco, von wo wir dann übermorgen nach Chiapas starten. Dann aber mit dem Auto, weil die Straßen dann kurvig werden und die Busfahrer in der Regel nicht anhalten, wenn es einem Fahrgast schlecht wird.

:sunglasses: Die Fotos von heute müssen also auch für morgen reichen.   :hi:

Print Friendly, PDF & Email

Ein Gedanke zu „Tag 3: Campeche“

  1. Hi Oliver,
    es macht richtig Spaß, mit Dir/Euch auf Reisen zu gehen. Ich werde dran bleiben und Euch auch weiter begleiten.
    Habt viel Spaß und genießt den Urlaub!
    Liebe Grüße aus dem kalten Deutschland,
    Birgit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) :| :zzz: :zwinker: :zip: :yes: :yeah: :yahoo: :x :write: :whistle: :verwirrt: :uebel: :tired: :sunglasses: :sun: :stop: :star: :sick: :shame: :rolleyes: :roll: :puh: :psst: :pray: :phone: :pfeif: :oops: :ohoh: :o :nono: :nixverstehn: :nick: :negative: :mrgreen: :love: :lol: :lamp: :lach: :knock: :kiss: :idea: :huahaha: :hi: :hello: :hearty: :grins: :dentist: :cry: :cool: :coffee: :clown: :call: :bee: :arrow: :argh: :angel: :ach: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)