Zion Nationalpark

Auch im Winter kann man den Zion Nationalpark besuchen, man muss nur schön langsam über die vereisten Straßen fahren. So haben wir es heute Morgen gemacht.
Während der Saison fahren auch hier Shuttle-Busse durch den Park, jetzt im Winter ist man auf sein eigenes Fahrzeug angewiesen. Und auf sein eigenes Essen und Trinken, denn auch das Café in der Zion Lodge hat zu.
So sind wir dann auch nur einen kurzen Trail gelaufen, bei 0 Grad und trübem Himmel war das ausreichend.
Beim Rausfahren haben wir dem Watchman Campground noch kurz Hallo gesagt, da waren wir beim letzten Mal. Das war aber im September, und es war entsprechend wärmer. So werden wir die Nacht in einem kuscheligen Hotel verbringen und morgen ins Valley of Fire fahren. Haben auch schon fast die 50-Grad-Marke geknackt – Fahrenheit wohlgemerkt, also 10 Grad Celsius. Es geht bergauf.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

;) :| :zzz: :zwinker: :zip: :yes: :yeah: :yahoo: :x :write: :whistle: :verwirrt: :uebel: :tired: :sunglasses: :sun: :stop: :star: :sick: :shame: :rolleyes: :roll: :puh: :psst: :pray: :phone: :pfeif: :oops: :ohoh: :o :nono: :nixverstehn: :nick: :negative: :mrgreen: :love: :lol: :lamp: :lach: :knock: :kiss: :idea: :huahaha: :hi: :hello: :hearty: :grins: :dentist: :cry: :cool: :coffee: :clown: :call: :bee: :arrow: :argh: :angel: :ach: :P :D :?: :? :) :( :!: 8O 8)